Xotic

Neuvorstellung: Xotic Super Sweet Booster (SSB) und der Xotic Super Clean Buffer (SCB).

Xotic Super Sweet Booster
Der Xotic Super Sweet Booster (SSB) bietet einen regelbaren +20 dB Clean-Boost, der perfekt auf die Artikulation des Gitarrenspiels abgestimmt sein soll. Viele Gitarristen bevorzugen klassische Vintage-Style-Tonabnehmer. Aufgrund des Designs und des Altersfaktors haben diese, so die Information des Vertriebs, oft nicht genug Output, um den Gitarrenverstärker in den natürlichen Overdrive zu bringen. Der Xotic Super Sweet Booster (SSB) ist mit einem Hochleistungs-Class-A-Vorverstärker ausgestattet, der um den JRC4558-Chip aufgebaut ist. Die Boost-Frequenz kann durch außen am Gehäuse angebrachte DIP-Schalter (High Cut, Hi Mid Boost, Lo Mid Boost, Bass Boost) ausgewählt werden, was individuelle Möglichkeiten zur Klangformung bietet. Im Inneren befindet sich außerdem ein Schiebeschalter zum Wählen zwischen Buffered- und True Bypass-Betrieb. Die Stromversorgung erfolgt per 9-Volt-Blockbatterie oder optionalem 9-18-Volt-DC-Netzteil. Der Endverbraucherpreis (EVP) für den Xotic Super Sweet Booster beträgt 169 Euro.

Xotic Super Clean Buffer
Der Xotic Super Clean Buffer (SCB) wurde speziell für puristische E-Gitarristen entwickelt, die ihre Gitarre direkt in einen richtig guten Verstärker stöpseln. Der SCB ist mit einem Hochleistungs-Class-A-Vorverstärker ausgestattet, der um den beliebten JRC4558-Chip herumgebaut ist. Die Boost-Frequenz kann durch an der Seite des Pedals angebrachte DIP-Schalter (High Cut, Hi Mid Boost, Lo Mid Boost, Bass Boost) ausgewählt werden, was vielseitige Möglichkeiten zur Klangformung bietet. Im Inneren befindet sich außerdem ein Schiebeschalter zum Wählen zwischen Buffered und True Bypass. Die Stromversorgung erfolgt per 9-Volt-Blockbatterie oder optionalem 9-18-Volt-DC-Netzteil. Wer sich laut der Presseinformation über einen stumpfen und flach wirkenden Gitarren-Sound wundert oder ärgert, wenn das Signal durch lange Kabel- und Pedalstrecken laufen muss (selbst mit einem Buffered Bypass-Pedal), der sollte den Xotic Super Clean Buffer ausprobieren. Ein Hauptgrund für den genannten Sound-Verlust ist, dass viele Effektpedalentwickler es versäumt haben, eine effiziente und qualitativ hochwertige Pufferschaltung zu entwerfen, und Gitarristen daher Buffer-Pedale gewohnt sind, die kalt und steril klingen. Der Endverbraucherpreis (EVP) für den Xotic Super Clean Buffer beträgt wie schon beim Xotic Super Sweet Booster (SSB) 169 Euro.

http://xotic.us/effects
www.w-distribution.de