Mundstückmod. von Holger Mack

Holger Mack ist Instrumentenbaumeister und arbeitet seit dem Jahr 2000 zusammen mit Gerd Dowids in der Firma Dowids in München. Schon in seiner Zeit in der Münchner Trompetenschmiede Ganter in den 1980er- und 90er-Jahren begann Holger Mack eng mit Top-Musikern aus der Klassik- und Jazz-Szene an Mundstücken und deren Modifikationen zu arbeiten und ist ein weit über die Grenzen Deutschlands hinaus anerkannter Mundstückexperte. Seit einiger Zeit ist eine eigene Serie von Mundstücken erhältlich. Mit sehr viel Sorgfalt und in zweijähriger Entwicklungszeit wurde hier mit Musikern eine ganz spezielle Randkontur entwickelt, die sowohl von Bach-, Yamaha- oder Schilke-Rand-Nutzern sehr gelobt wird. Bei den neuen NY-Modifikationen (Holger Mack selbst spricht vom Goldenen Schnitt) handelt es sich um ein Set, bestehend aus vier gleichen Mundstücken mit minimal unterschiedlicher Änderung, aus denen sich der Kunde das „Best of Four“ für sich aussuchen kann. Mehr Information und neue Specials (u. a. schraubbare Backbores) und die bewährten Übetools „Mack“ und „Visualizer“ sind jetzt auch auf der neuen Webseite von Holger Mack zu finden. Sonic-Autor Markus Bebek wird den Mundstückspezialisten und seine Arbeit in einer der nächsten Ausgaben ausführlich vorstellen.

www.mackmundstuecke.de