Jim Dunlop - R.I.P.

Jim Dunlop, Gründer von Dunlop Manufacturing und äußerst einflussreicher Hersteller von Plektren, Kapodastern und weiterem Gitarrenzubehör, ist am 6. Februar 2019 verstorben. Er wurde 82 Jahre alt.

Jim Dunlop wurde 1936 in Schottland geboren und reiste als junger Mann nach Kanada, um nach neuen Aufgaben zu suchen. In den 1960er Jahren arbeitete er als Maschinenbauingenieur in der San Francisco Bay Area. Außerhalb der Arbeit wandte er sein führte sein Interesse an Musik zur Entwicklung von Zubehör für Gitarristen. 1965 verwandelte er sein Hobby in eine Existenzgrundlage und gründete Dunlop Manufacturing Inc. Er hatte zunächst lokale Erfolge mit handgefertigten Kapos. Bald traf er die Entscheidung, Hersteller von Gitarren-Picks zu werden. Seine Leidenschaft für Präzision brachte ihn dazu, Gitarren-Picks zu entwerfen, die an ihrer tatsächlichen Dicke gemessen wurden. Jim Dunlop setzte sich für strenge Qualitätskontrollen ein und bot eine größere Auswahl an Pick-Stärken an, als je zuvor. Er experimentierte mit zahlreichen Formen und Materialien. Zu den großen Erfolgen gehörten die Tortex Picks, die heute laut Information des deutschen Vertriebs die Nummer 1 weltweit sind. In den 1980er Jahren stellte er ein Team von Entwicklern zusammen, stieg in den Effektpedalmarkt ein und erwarb populäre Marken wie Cry Baby, MXR und Way Huge. Die Übernahme der Elektroniksparte führte zu einer Zusammenarbeit mit der Familie von Jimi Hendrix und Künstlern wie Eddie Van Halen, Dimebag Darrell und Slash. Heute ist Dunlop Manufacturing eines der größten Effektpedalunternehmen weltweit.

www.jimdunlop.com/category/remembering-jim.do