Jestädt: Tenorhorn T2

Ein neues Tenorhorn wird von Jestädt vorgestellt. Das neue T2 soll durch eine gute Ansprache in der Tiefe, eine sehr gute Intonation und einen vollen Sound in allen Lagen überzeugen. Das Instrument verfügt über vier Ventile, es weist eine konische Bohrung von 15,6 mm auf 16,4 mm ansteigend auf. Der Korpus ist in Goldmessing poliert, das Horn ist mit einem einteiligen Goldmessing-Schallstück mit einem Durchmessen von 270 mm versehen, bei 2,9 k Gewichtg. Weitere Ausstattungsmerkmale sind die Minibal-Gelenke, eine Neusilber-Zuggarnitur, der Jestädt-Stimmbogen, ein vierter Zug innenliegend, sowie stufenlos verstellbarer Daumenring ohne Stimmzugtrigger und ein austauschbares Mundrohr mit Baritonschaft, (stufenlos höhenverstellbar). Optional kann ein Tonausgleich für den 4. Zug, sowie ein Tonausgleich am Stimmzug bestellt werden. Das Tenorhorn ist zudem mit drei Ventilen erhältlich. Die Preise variieren zwischen 4.330 Euro (Goldmessing lackiert, drei Ventile) bis 6.170 Euro. Die 4-Ventil-Variante in Goldmessing stellen wir in der kommenden Sonic-Ausgabe in einem ausführlichen Test vor.