Mehr mischen: Mackie ProFX

Mackie ProFX-Mischpultserie: verbesserte Vorverstärker, Effekte, USB-Recording und eine mitgelieferte Lizenz von Pro Tools/First.

Mackie kündigt heute die komplett neu gestalteten Modelle einer analogen Mischpultserie an. Es handelt sich um ProFXv3 Professionelle Mischpulte mit integrierten Effekten und USB. Zur Ausstattung gehören Onyx Mikrofonvorverstärker, die Gig-FX-Effektsektion und eine USB-Aufnahmefunktion mit 2x 4 Spuren und 24 Bit/192 kHz Auflösung. Laut Mackie eignen sich nicht nur für den Einsatz in Klubs, Bars und anderen Veranstaltungsstätten, sie sind auch die perfekte Wahl für das Heimstudio, die Produktion von Web-Inhalten und zum Livestreaming. Mit dem Erwerb jedes ProFXv3-Modells erhält der Käufer zudem ab sofort die DAW Pro Tools/First sowie die Musician Collection mit 23 Avid Plug-ins. Die ProFXv3 Serie ist verfügbar als 6-kanaliges ProFX6v3, 10-Kanal-Version ProFX10v3, 12-Kanal-Modell ProFX12v3, 16-Kanal-Modell ProFX16v3, 22-Kanal-Modell ProFX22v3 und als ProFX30v3 mit 30 Kanälen.
Das integrierte USB-Audio-Interface der ProFX-Mixer bietet Abtastfrequenzen bis 192 Kilohertz. Ein Überblendregler erlaubt das Monitoring des DAW-Ausgangssignals und des unverzögerten Direktsignals mit variabler Mischung beider Quellen.
Die Mackie ProFXv3 Serie soll ab Anfang Oktober 2019 weltweit verfügbar sein.

mackie.com/ProFXv3