Earthworks

Das Unternehmen aus New Hampshire (USA) produziert in Handarbeit vollständig in den USA und ist stolz auf seine hochauflösenden Mikrofone und Vorverstärker, die sich durch eine unverfälschte und realistische Klang­reproduktion auszeichnen sollen.

Mit dem SR314 präsentiert der US-amerikanische Hersteller ein Kondensator-Gesangsmikrofon mit Nierencharakteristik, das mit seinem Korpus aus rostfreiem Stahl für die Anforderungen und Bedürfnisse in Live-Produktionen entwickelt wurde – so der Hersteller. Das SR314 verfügt über eine Class-A-Verstärkerschaltung auf Basis der patentierten und proprietären Technologie von Earthworks und soll in Verbindung mit der verwendeten Kleinmembrankapsel eines der schnellsten Ansprechverhalten unter allen erhältlichen Live-Gesangsmikrofonen aufweisen.
Das SR314 bietet einen erweiterten Frequenzgang bis 30 Kilohertz und arbeitet bis zu einem Schalldruckpegel von 145 Dezibel SPL verzerrungsfrei (das würden wir gerne mal überprüfen, die Redaktion). Der Fokus bei der Entwicklung lag insbesondere auf zeitlicher Kohärenz, um eine schnelle und transparente Impulsansprache zu gewährleisten. Gleichzeitig minimierte der US-Hersteller, so die Pressemitteilung, sämtliche mechanischen und elektronischen Faktoren, die das Signal beeinträchtigen könnten. Wie bereits andere Modelle der SR-Serie, verspricht Earthworks auch für die Nierenkapsel des SR314 einen nahezu linearen Frequenzverlauf bis zu einem Einsprechwinkel von 90 Grad. Rückwärtig eintreffende Signale hingegen werden klangneutral bedämpft – bis zu einer Maximaldämpfung bei 180 Grad. Die MC4 Mikrofonhalterung und eine gepolsterte Transporttasche sind im Lieferumfang enthalten. Das Earthworks SR314 ist ab sofort im Pro-Audio-Fachhandel erhältlich. Der Listenpreis beträgt 799 Euro zzgl. Mehrwertsteuer.

www.sea-vertrieb.de/earthworks